Stehender Kleiderständer No.6 ums Eck, DIY Bauplan


Bauplan für Rohrmöbel - Kleiderständer freistehend aus Rohren und Temperguss Fittings

In Wände bohren geht nicht? Dann ist dieser große freistehende Kleiderständer, der ums Eck viel Platz bietet, ideal. Er steht stabil auf Füßen und ist unverwüstlich durch solide Metallrohre.

 

Ein umzugsfreundliches Möbel ist dieses Rohr-Kleiderständer trotz seines riesigen Platzangebotes obendrein. Es lässt sich durch abnehmen der oberen horizontalen L-Form fix in 3 Baugruppen zerlegen, die eng zusammengestellt werden können und so wenig Platz im Umzugswagen brauchen. Aufgebaut ist er dann genauso schnell.

 

Die Abmessungen dieses Kleiderständers sind mit der unten stehenden Stückliste circa 189 x 154 x 210 cm (BxTxH, gemessen bis Außenkante der Füße).

 

Durch Variation der horizontalen Wasserrohre sind die einzelnen Abteile des Kleiderständers frei in der Breite planbar.

 

 


Stückliste zum freistehenden Kleiderständer No.6 und Explosionszeichnung

Temperguss Fittings 1/2"

 

Rohre mit Gewinde

Anzahl Länge (mm) Bezeichnung und Link
2x 100 mm Stahlrohr 1/2"
8x 225 mm Stahlrohr 1/2"
2x 600 mm Stahlrohr 1/2"
1x 800 mm Stahlrohr 1/2"
4x 900 mm Stahlrohr 1/2"
4x 1000 mm Stahlrohr 1/2"
2x 1200 mm Stahlrohr 1/2"

 


Möbel aus Rohren selber bauen - Kleiderständer freistehend - Explosionszeichnung Stückliste DIY Anleitung

Step-by-Step Bauanleitung Möbel-Bauplan

  1. Größere Rohrmöbel denkt man am besten in Baugruppen. Hier wären das drei Baugruppen, nämlich zwei H-Konstruktionen und die horizontale L-Form oben als Verbinder. Es empfiehlt sich, die Bauteile entsprechend vor zu sortieren und auszulegen.
  2. Los geht's aber zunächst mit den seitlichen Teilen der Füße. Dazu die Reduziermuffe Nr. 240 locker handfest auf das Außengewinde des Winkels Nr. 92 schrauben. In das Innengewinde des Winkels ein 225 mm Rohr einschrauben. Das für alle acht wiederholen und zunächst zur Seite legen.
  3. Als nächstes die beiden H zusammenschrauben. Dazu an das 600 mm Rohr zwei T-Stücke Nr. 130 und an das 1200 mm Rohr je ein T-Stück und das Kreuz Nr. 180 schrauben. Ruhig mit Kraft und diese gleich so ausrichten, dass die freien Abgänge einheitlich nach oben bzw. unten zeigen. Dann die 900 und 1000 mm Rohre einschrauben.
  4. Die Verschraubungen auseinander bauen und die Unterteile (mit dem Innengewinde) auf die 900 mm schrauben. Genauso je ein Stück auf das untere Gewinde der 1000 mm Rohre. Ausgehend vom unteren horizontalen Rohr diese in Einschraubrichtung in der Höhe ausrichten, wenn sich dabei das Rohr noch in den unteren Fitting dreht, macht das nichts. Es sollten alle vier Abstände vom Rohr bis zur Oberkante des Verschraubungsteils gleich sein.
  5. Jetzt einen Schluck Kaffee oder Tee nehmen.
  6. An das übrige 600 mm Rohr rechts und links ein T-Stück mit Abgang nach unten schrauben und dort die Oberteile der Verschraubungen (mit Außengewinde, inkl. Überwurfmutter schrauben). An das übrige 1200 mm Rohr den Winkelverteiler Nr. 221 sowie den Winkel Nr. 90 schrauben und grob ausrichten. In die nach unten zeigenden Abgänge die beiden verbleibenden Verschraubungen einschrauben. Jetzt beides so ausrichten und so fest verschrauben, dass die Längen identisch sind mit den oberen Abständen der jeweiligen H. Noch nicht miteinander verbinden!
  7. Wir nähern uns dem Zusammenführen der Baugruppen. Zunächst die in 2. vorbereiteten Füße in die T-Stücke der beiden H schrauben. Ruhig kräftig anziehen und so ausrichten, dass die Reduziermuffen gut am Boden aufstehen.
  8. Gleich die Höhe der unteren Querstange ausrichten (am besten von der Stange zum Boden messen). Das kann zum einen über das T-Stück des Fußes erfolgen, das jetzt durch Hebelkraft noch deutlich fester an die senkrechten Rohre geschraubt werden kann. Zum anderen können die Reduziermuffen etwas justiert werden. Beide H aufrichten (sind oben noch offen), sie sollen jetzt stabil stehen.
  9. In die obere Querstange mit dem 1200 mm Rohr nehmen und das verbleibende 800 mm Rohr kräftig handfest in den noch freien Abgang des Winkelverteilers einschrauben. Dann das 600 mm Rohr mit den zwei T-Stücken am freien Gewinde des 800 mm Rohr ansetzen und aufschrauben. So ausrichten, dass die Abhänge der T-Stücke (in die ja die anderen Teile der Verschraubung eingeschraubt sind) nach unten zeigen.
  10. Ein zweites Paar Hände ist für diesen Schritt sehr hilfreich: Das im vorigen Schritt zusammengeschraubte L muss jetzt auf die beiden H und diese miteinander verbinden. Dazu die Verschraubungen aufeinander legen  und mit der Überwurfmutter verbinden.
  11. Als letzten Akt noch die beiden verbliebenen kurzen Rohrstücke in das obere T-Stück links und das mittlere Kreuz rechts einschrauben und mit den beiden Kappen verschließen.
  12. Noch ein Tipp: Die Konstruktion hat im 800 mm Rohr einen Drehpunkt. Beim platzieren und heben daher am besten zu zweit arbeiten und je an einem H anfassen.

ilTubo's Tipps

  • Für empfindliche Böden können in die Reduzierstücke Lamellenstopfen (für 1") eingedrückt werden.
  • Skalierbare Rohrmöbel: Der Kleiderständer kann auf beiden Seiten beliebig erweitert werden. Auf der mittleren Ebene ist dann ein Kreuz Nr. 180 und auf der oberen Ebene ein T-Stück Nr. 130 erforderlich, Seitenabschluss mit T-Stück in der Mitte bzw. Winkel Nr. 90 oben (bzw. wie in der obigen Skizze, wenn noch zusätzliche offene Aufhänger geplant sind). Wichtig: Die Senkrechten müssen symmetrisch aufgebaut sein, damit die senkrechten Rohrlängen passen.
  • Kombiniert mit optisch passenden und unverlierbaren Rohrhaken aus Temperguss kann ein Abteil auch sehr gut für Taschen, Schals und andere Accessoires genutzt werden.
  • Höhenausgleich: Mit der Kombination aus Winkel Nr. 92 und dem 1"-Reduzierstück lassen sich ein, zwei Millimeter Höhenunterschied durch unebene Böden ausgleichen. Wenn das nicht reicht, z. B. im Altbau, dann statt der Reduzierstücke besser die ilTubo Möbelfüsse verwenden, die bis zu 10 mm Höhenausgleich bieten.
  • Trocken säubern lassen sich die Bauteile mit einem fusselfreien Lappen. Einfach mehrfach kräftig abwischen. Noch sauberer wird's mit einem nicht-korrosiven Reiniger.
  • Soll feuchte Kleidung aufgehängt werden, empfiehlt sich ein transparenter Schutz mit Leinöl-Firnis, Antik-Wachs oder einem Klarlack.

Technische Informationen und viel Wissenswertes rund um DIY Rohrmöbel-Projekte gibt es unter: www.iltubo.de/projektinfos/


Ihre Vorteile

  • Kostenloser Plancheck (fair use)
  • Ausführliche Rohrmöbel Baupläne mit Stücklisten
  • Spezialisiertes Sortiment, exklusive und eigenentwickelte Bauteile 
  • Material nach gängigen EU-Normen zur lebenslangen Erweiterbarkeit
  • Sonderlängen auf Anfrage
  • Zuverlässigkeit durch eigenes Lager/Werkstatt mit über 650 qm
  • Versand ab 4,99 € (Standardversand innerhalb DE bis 1 kg Paketgewicht)
Erfahrungen & Bewertungen zu ilTubo Wohnakzente Inh. Alexander Greisle

(ProvenExpert führt keine vollständige Verifizerung von Kundenbewertungen durch.*)

ilTubo bei Pinterest ilTubo bei Facebook ilTubo bei Instagram