DIY Bauplan Wandgarderobe No.1 aus Rohren


DIY Rohrmöbel Bauanleitung Wandgarderobe No.1

Eine sehr stabile Wandgarderobe mit Hutablage, die viel Platz für Kleidung bietet und noch dazu flexibel in ihrer Breite planbar ist. Mit einem schönen Stück Holz oder einem Baumkantenbrett ein echter Hingucker, nicht nur im Flur. Besonders gut eignet sich als Holz nach unserem Dafürhalten Bambus oder Eiche, aber auch mit einem dunklen Holz sieht die Garderobe sehr edel aus.

 

Die robusten Eisenrohre halten problemlos schwere Jacken und werden durch die Industrie-Flansche bombenfest am Mauerwerk gehalten. Durch die normierten Schraubverbindungen lässt sich die Garderobe auch in vielen Jahren bei Umgestaltungen weiter umbauen und neu verwenden.

 

Das Rohrgestell ist mit den Längen aus der unten stehenden Stückliste circa 94 cm breit, circa 32 cm tief und circa 41 cm hoch (ohne Holz; jeweils Außenseite Flansche). Die Breite lässt sich durch ein anderes waagrechtes Rohr leicht anpassen.


Stückliste zur Wandgarderobe No.1 und Explosionszeichnung

Temperguss Fittings und Material

Stahlrohre mit Gewinde

Anzahl Länge (mm) Bezeichnung und Link
2x 150 mm Stahlrohr 3/4"
4x 250 mm Stahlrohr 3/4"
1x 800 mm Stahlrohr 3/4"

DIY Rohrmöbel Bauplan Wandgarderobe

Step-by-Step Bauanleitung

  1. Ausgehend von der langen Querstange mit aufgeschraubten T-Stücken kann dieses Rohrmöbel nach und nach zusammengebaut  werden.

  2. In den später nach oben zeigenden Abgang der beiden T-Stücke: Doppelnippel Nr. 280 - T-Stück - Doppelnippel. Dabei diese T-Stücke zunächst nur grob nach hinten ausrichten. Das Feintuning wird später mit eingeschraubten Rohren gemacht. Genauso verfahren mit den nach unten gehenden 150 mm Rohren und den Winkeln. Auch hier zunächst nur grob ausrichten.

  3. Wichtiger Schritt: Jetzt die vier Rohre nach hinten einschrauben. Diese können nun als Hebel genutzt werden, um die nach hinten zeigenden T-Stücke und Winkel noch fester zu verschrauben. Am besten geht das, wenn man die Gegenseite auf den Boden stellt, mit einem Fuß drauf tritt und dann die jeweiligen Abgänge fester schraubt. Das Ganze dann mit der anderen Seite wiederholen. Dabei ruhig auch die T-Stücke noch mit Hebelkraft fester aufs lange Rohr schrauben.

  4. Ist das Grundgestell soweit stabil zusammengeschraubt, müssen zunächst die Höhen feinjustiert werden. Am besten dazu nur in Schraubrichtung arbeiten. Ein Zollstock leistet jetzt gute Dienste.

  5. Jetzt die vier Wandflansche aufschrauben. Die Abstände am besten zum T-Stück-Abgang ausmessen. Dabei darauf achten, dass die Schraublöcher der Flansche nachher nicht von Rohren verdeckt werden.

  6. Die oberen zwei Flansche aufschrauben. Jetzt das Brett auflegen und ausrichten und von unten durch die Flanschlöcher die Bohrstellen anzeichnen.

  7. Mit einem Holzbohrer die 8er Löcher durchs Holz bohren. Von oben die Schloßschrauben durchs Holz stecken und festklopfen. Der Vierkant der Schloßschrauben sollte im Holz verschwinden.

  8. Jetzt das Brett wieder aufs Rohrgestell legen, die Schrauben führen dann durch die Löcher im Flansch und stehen unten raus, mindestens 5 mm. Nun können den Hutmuttern Flansch und Holz verbunden werden. Die Schloßschraube zieht sich dabei so weit ins Holz, bis sie oben flach aufliegt.  

ilTubo's Tipps und Variationsmöglichkeiten

  • Das 250 mm lange Rohr zu Wand ergibt eine gute und universelle Tiefe für Kleiderbügel. Nur bei schweren Jacken kann eine größere Tiefe nützlich sein.

  • Um die passende Länge der Schloßschrauben zu ermitteln, ist die Brettstärke erforderlich. Zur Brettstärke kommen 5 mm für den Flansch sowie max. 10 mm für die Hutmutter. Beispiel: Bei einem 18 mm starken Brett liegt die passende Schraubenlänge bei 30 mm, bei einem 20 mm starken Brett bei 35 mm.

  • Optisch interessante Alternativen zum Industrieflansch sind der Dreieck-Flansch Nr. 323 oder der Wandflansch Nr. 324. Beide eignen sich für Wand und Holz, dann aber mit Senkkopf-Schrauben anstelle des Design-Befestigungskits bzw. der Schloßschrauben mit Hutmutter.
  • Flanschpads unter den Wandflanschen schonen Tapeten und Anstriche an den Wänden. Schraublöcher können einfach mit einem spitzen Gegenstand durch die Filzpads gestochen werden.

  • Ob, wie in der Stückliste, 3/4" Material verwendet wird oder lieber 1/2", das ist lediglich eine optische Frage. Beide Durchmesser haben die gleiche Wandstärke von knapp 3 mm und sind mehr als ausreichend stabil.

  • Fittings und Rohre sind mit einem temporären Rostschutz behandelt. Bevor mit den Holzarbeiten begonnen wird, sollte daher das Rohrgestell mit einem nicht-korrosiven Reiniger gereinigt werden und die Hände gründlich mit Wasser und Seife, damit das Holz keine Flecken davon trägt.

Technische Informationen und viel Wissenswertes rund um DIY Rohrmöbel-Projekte gibt es unter: www.iltubo.de/projektinfos/


Ihre Vorteile

  • Kostenloser Plancheck (fair use)
  • Spezialisiertes Sortiment, exklusive und eigenentwickelte Bauteile 
  • Material nach gängigen EU-Normen zur lebenslangen Erweiterbarkeit
  • DIY-Baupläne mit Stücklisten
  • Sonderlängen auf Anfrage
  • Zuverlässigkeit durch eigenes Lager/Werkstatt mit über 650 qm
  • Versand ab 4,99 € (Standardversand innerhalb DE bis 1 kg Paketgewicht)

Zahlungsarten 

Versand

Erfahrungen & Bewertungen zu ilTubo Wohnakzente Inh. Alexander Greisle