DIY Bauplan: Kleiderstange No.5 aus Rohren


DIY Bauplan freistehende Kleiderstange aus Rohren mit Ablage

Eine klassische Kleiderstange im klaren Look mit schwebender Ablage für Schuhe oder Boxen.

 

Aufgrund der massiven Industrierohre mit einer Wandstärke von knapp 3 mm trägt dieser freistehende Kleiderständer problemlos alles an Kleidung. Durchhängende billige Kleiderstangen gehören der Vergangenheit an. Weiterer Effekt der durchgehenden langen Rohre: eine sehr cleane, fast schon minimalistische Optik.  

 

Als Holz eignen sich Baumkantenbretter oder Massivholz genauso gut wie Leimholz aus dem Baumarkt. Wir mögen besonders dunkle Akazie oder leicht gräulich wirkende Eichenbretter.

 

Breit ist das Rohrgestell circa 164 cm inklusive der Flansche am Boden. Dieses Maß sollte die Holzplatte mindestens haben, lieber noch ein paar cm mehr.

 

In der Höhe kommt man mit den unten stehenden Rohrlängen auf circa 162 cm. Tief ist das Rohrgestell circa 50 cm, wieder inkl. der Bodenflansche.

 


Stückliste zur DIY Kleiderstange und Explosionszeichnung

Temperguss Fittings

 

Rohre mit Gewinde

Anzahl Länge (mm) Bezeichnung und Link
2x 40 mm Stahlrohr 3/4"
4x 160 mm Stahlrohr 3/4"
3x 1500 mm Stahlrohr 3/4" ab 1200 mm

 


Explosionszeichnung zum Bauplan für Industrial Kleiderständer Kleiderstange aus Rohren und Temperguss

Step-by-Step Bauanleitung für die Kleiderstange aus Rohren

  1. Gebaut wird dieser Kleiderständer von oben nach unten. Das ist wichtig, damit durch das geklemmte Ablagebrett kein geschlossener Kreis entsteht - dann würde sich das letzte Rohr nicht mehr einschrauben lassen.
  2. Also zunächst auf eines der langen Rohre die beiden Winkel schrauben. Am besten vorübergehend zwei der 160 mm Rohre einschrauben, dann kann man das mit mehr Kraft machen und die Winkel besser ausrichten. Das ist für den nächsten Schritt wichtig.
  3. Jetzt beschäftigen wir uns zunächst mit dem Holzbrett. Dazu die Breite der oberen Stange ausmessen und zwar Mitte Winkel zu Mitte Winkel (bzw. Mitte 160 mm Rohr zu Mitte 160 mm Rohr). Das ergibt dann die Mitte der Bohrlöcher. Diese auf dem Brett anzeichnen und die Löcher mit dem Forstnerbohrer oder einem anderen 28 mm Holzbohrer bohren. Gleich testen ob die Löcher passen, dazu reichen die 160 mm Rohre. Danach können diese wieder heraus geschraubt werden.
  4. In die Winkelabgänge die beiden anderen langen Rohre schrauben, darauf dann die Muffen. Kräftig handfest anziehen.
  5. Nun die 40 mm Rohrstückchen in die Muffen schrauben. Das gebohrte Brett aufsetzen. Wichtig: Die kurzen Rohrstücke sollten circa 8 mm unten aus dem Brett ragen. Nicht viel mehr, das ist wichtig, damit das Brett später wirklich gut und ohne Spiel geklemmt wird (dann hält es wirklich gut und auch größere Lasten). Hilfreich kann hier eine (Rohr-)Zange sein, die Abdrücke sieht man später nicht. Das folgende T-Stück noch nicht aufschrauben.
  6. Vor der Endmontage werden die beiden Füße zusammengeschraubt. Die 160 mm Rohre in den rechte und linken Abgang der T-Stücke schrauben, an die anderen Enden die Winkel gut handfest aufschrauben. Wenn sich dabei das Rohr noch weiter in das T-Stück dreht, ist das gut für die Standfestigkeit. Tipp: Die Füße gleich ausrichten, dass sie gut stehen. Bei montiertem Brett kann man nur noch eine viertel Umdrehung in beide Richtungen machen.
  7. Letzter Schritt: Das Holzbrett auf den oberen Teil aufbringen und die beiden Füße auf die hervorstehenden Gewinde der 40 mm Rohrstücke schrauben. Wichtig ist, dass das Brett dabei auf beiden Seiten fest geklemmt ist. Das verleiht der gesamten Kleiderstange eine hohe Stabilität.

ilTubo's Tipps

  • Soll die Kleiderstange beweglich sein, werden statt der vier Winkel Nr. 92 und der vier Bodenflansche vier weitere Winkel Nr. 90 und vier ilTubo Möbelrollen benötigt. Das geklemmte Brett macht den Kleiderständer dafür mehr als ausreichend stabil.
  • Eine zusätzliche Möglichkeit zum Heraushängen von Kleidung gewünscht? Kein Problem: Einen (oder beide) der oberen Winkel durch T-Stücke Nr. 130 ersetzen. In die seitlichen Abgänge dann kurze Rohrstücke einschrauben und mit einer Temperguss Kappe abschließen.
  • Statt der durchgehenden senkrechten Rohre können natürlich auch kürzere Rohre mit einer Muffe gestückelt werden. Das ermöglicht einen höheren Kleiderständer.
  • Das 40 mm Rohrstück durchs Brett eignet sich für typische Baumarkt-Brettstärken von 18 bis 20 mm. Bei stärkeren Brettern bis 30 mm werden 50 mm Rohrstücke benötigt. Diese dann kräftig mit einer Rohrzange in den unteren Fitting schrauben, so dass auch hier wieder ca. 8 mm aus dem Brett ragen. Dann der weitere Aufbau wie beschrieben.
  • Nach dem beschriebenen Prinzip können weitere Ablagen eingebaut werden. Wichtig ist nur, dass diese dann auch unten auf den Wulsten einer Muffe aufliegen.
  • Empfindliche Böden lassen sich mit Flanschpads schützen.
  • Rohre und Holz können, nach dem Reinigen mit einem nicht-korrosiven Reiniger, mit einem auftrocknenden Wachs oder mit Leinöl-Firnis geschützt werden.

Technische Informationen und viel Wissenswertes rund um DIY Rohrmöbel-Projekte gibt es unter: www.iltubo.de/projektinfos/


Ihre Vorteile

  • Kostenloser Plancheck (fair use)
  • Ausführliche Rohrmöbel Baupläne mit Stücklisten
  • Spezialisiertes Sortiment, exklusive und eigenentwickelte Bauteile 
  • Material nach gängigen EU-Normen zur lebenslangen Erweiterbarkeit
  • Sonderlängen auf Anfrage
  • Zuverlässigkeit durch eigenes Lager/Werkstatt mit über 650 qm
  • Versand ab 4,99 € (Standardversand innerhalb DE bis 1 kg Paketgewicht)
Erfahrungen & Bewertungen zu ilTubo Wohnakzente Inh. Alexander Greisle

(ProvenExpert führt keine vollständige Verifizerung von Kundenbewertungen durch.*)

ilTubo bei Pinterest ilTubo bei Facebook ilTubo bei Instagram