Bauanleitung Offener Kleiderschrank No.2 aus Rohren


Bauplan für einen offenen Kleiderschrank aus Rohren

Viel Platz bietet diese Kombination aus Regal und Kleiderstange. Problemlos trägt dieses Modell über 100 kg an Gewicht durch die soliden Temperguss Fittings und Stahlrohre.

 

Es kann entweder mit zwei Kleiderstangen oder einer Stange plus einer Kommode genutzt werden - natürlich auch seitenverkehrt.

 

Mit Muffen statt Flanschen steht das Modell auf einem schlanken Fuß und trotzdem sehr stabil. Durch die Wandbefestigungen wirft diesen Kleiderschrank aus Rohren nichts um.

 

Ausgelegt ist die Stückliste für 40 cm tiefe Regalböden, die mit Federstahlklemmen befestigt werden, so dass zusammengelegte Kleidung bequem Platz hat. Dadurch entsteht auch eine solide Aufhängung selbst für schwere Winterjacken.

 

Mit der unten stehenden Stückliste braucht dieser Kleiderschrank circa 214 cm in der Höhe, circa 219 cm in der Breite und ca. 44 cm in der Tiefe. Durch Anpassen der Rohrlängen kann das einfach 1:1 variiert werden.


Stückliste zum Offenen Kleiderschrank No.2 und Explosionszeichnung

Temperguss Fittings

 

Rohre mit Gewinde

Anzahl Länge (mm) Bezeichnung und Link
2x 200 mm Stahlrohr 3/4"
4x 300 mm Stahlrohr 3/4"
9x 400 mm Stahlrohr 3/4"
1x 900 mm Stahlrohr 3/4"
3x 1100 mm Stahlrohr 3/4"

 


Bauanleitung und Stückliste für einen offenen Kleiderschrank aus Rohren

Step-by-Step Bauanleitung

  1. Um sich beim Aufbau nicht zu verheddern, muss man etwas auf die Reihenfolge achten und alle Teile kräftig miteinander verschrauben (Hebelkraft durch eingeschraubte Rohre nutzen). Im ersten Schritt werden zwei der T-Verteiler Nr. 223 auf das 900 mm Rohr geschraubt. 
  2. Dabei die T-Verteiler gleich so ausrichten, dass die freien Abgänge zur Wand zeigen, die beiden langen Rohre nach unten ein- und die Muffen auf die Rohrenden aufschrauben.
  3. Drückt man jetzt gleich die beiden Kunststoff-Gleiter unten in die Muffen, schont man bei weiterem Aufbau den Boden.
  4. Jetzt die beiden Senkrechten in die Höhe bauen. Dabei die Abgänge gleich Richtung Wand ausrichten. Tipp: Kräftig verschrauben und beim Ausrichten den darunter liegenden Fitting gut festhalten oder einklemmen. Falls sich die ausgerichteten Fittings immer wieder etwas verschieben - ruhig bleiben, einen Schluck Tee oder Kaffee trinken und noch etwas fester aufschrauben. 
  5. Wenn die beiden Senkrechten fertig sind, das Ganze vorsichtig hinlegen und die Rohre zur Wand mit den Fittings einschrauben. Dabei die Abstände ausmessen (z. B. zum Wulst des Fittings) und korrigieren und gleich auf die Lochpositionen der Flansche achten.
  6. Fehlt noch die Querstange. Diese wird nun eingeschraubt, Winkel drauf und Rohr/Flansch für die Wandbefestigung
  7. Zum Aufstellen der Konstruktion am besten zu zweit arbeiten. Vorsichtig an die Wand lehnen und die Bohrlöcher anzeichnen. Dabei reicht es für die Stabilität, wenn die obersten zwei Flansche, die beiden untersten und der eine Flansch rechts an der Kleiderstange mit mindestens zwei Schrauben verdübelt werden (bei Trockenbau-Wänden auf allen Ebenen verdübeln).
  8. Jetzt noch die Löcher bohren und verdübeln.
  9. Zur Montage der Regalböden nun Brett für Brett die Abstände der zur Wand gehenden Rohre ausmessen und zwar von Rohrmitte zu Rohrmitte. Am besten vorne und hinten messen. Mit einem leichten Bleistift-Strich den Abstand am Brett montieren und die Federstahlklemmen auf diesem Strich ausrichten und aufschrauben. Jetzt noch die Bretter auf die Rohre klemmen und fertig ist das Regal.

ilTubo's Tipps

  • Die Fittings addieren max. 1 cm zu den Rohrlängen. Bei einem Querrohr von 900 mm würde also eine maximal 900 mm breite Kommode zwischen die senkrechten Stangen passen. Durch die Muffen ist es nicht wichtig, dass die Kommode auf eigenen Füßen steht (anders als bei Konstruktionen mit Bodenflansch).
  • Wenn Bretter einfach aufgelegt werden sollen, anstatt sie mit den Federstahlklemmen zu befestigen, müssen unter Umständen die Rohrlängen zur Wand geändert werden. Faustregel: Tiefe des Bretts + 25 mm (z. B. also für ein 300 mm tiefes Regalbrett dann 325 mm lange Rohre). Aufgelegte Bretter können dann entweder mit Rohrschellen oder mit Auflageringen gesichert werden.
  • Statt der Muffen lassen sich Bodenflansche verwenden. Ein Verschrauben am Boden ist aufgrund mehrerer Wandbefestigungen aber nicht erforderlich.
  • Die rechte Kleiderstange kann auch höher oder niedriger platziert werden oder um eine zweite Stange ergänzt. Ganz oben braucht man dann einen Winkelverteiler Nr. 221 statt eines Winkels Nr. 90 und bei unteren Regalbrett einen 5-fach Verteiler Nr. 224 statt eines T-Verteilers Nr. 223.
  • Wenn nasse oder feuchte Kleidung aufgehängt werden soll, dann ist ein Schutz vor Rost empfehlenswert. Dazu eignet sich Leinöl-Firnis oder ein auftrocknendes Wachs genauso wie Klarlack. Wichtig: Vorher gründlich entfetten.

Technische Informationen und viel Wissenswertes rund um DIY Rohrmöbel-Projekte gibt es unter: www.iltubo.de/projektinfos/


Ihre Vorteile

  • Kostenloser Plancheck (fair use)
  • Ausführliche Rohrmöbel Baupläne mit Stücklisten
  • Spezialisiertes Sortiment, exklusive und eigenentwickelte Bauteile 
  • Material nach gängigen EU-Normen zur lebenslangen Erweiterbarkeit
  • Sonderlängen auf Anfrage
  • Zuverlässigkeit durch eigenes Lager/Werkstatt mit über 650 qm
  • Versand ab 4,99 € (Standardversand innerhalb DE bis 1 kg Paketgewicht)
Erfahrungen & Bewertungen zu ilTubo Wohnakzente Inh. Alexander Greisle
ilTubo bei Pinterest  ilTubo bei Facebook  ilTubo bei Instagram